Warum braucht die EG so lange ?

Das war heute wieder so ein Tag, den hätte „man“ mir ersparen können, wenn ……
Um was geht’s denn. Um Eigenbrötler und Alleinstellungsmerkmale beziehungsweise deren Auswüchse.
Also, mein technisches Equipment, was bekanntlich auch segeln will , braucht Energie;
als da wären:
– mein heiß geliebtes iPhone ( auf welchem ich dies hier gerade wieder tippe und mit jedem Mal schneller und besser werde
– meine Kamera (Panasonic Lumix TZ1) und die Ersatz Minolta Dimage Xt
– meine BT Kopfhörer SE HBH-DS 970 und der Neuzugang HBH-IS 800.
Soweit – so gut werden viele denken. Dafür gibst doch Ladezubehör.
Ja genau, das gibt es, aber für jedes der aufgeführten Geäte ein eigenes und alle haben eine 220Volt Speisung, sprich Eurostecker.
Was also hat ein Segler sicherlich nicht —> Richtig, einen 220V Anschluß. Wenn dann 12 Volt aus der Bordbatterie.
Also war der Tag gefüllt mit Besuchen diverser einschlägiger Elektrofachmärkte ( Betonung liegt auf „Fach“ ). Handybereich, Fotobereich und Applebereich. Ein Menge „Fach“gespräche die meist mit der Eigensuche im Regal endete.
Na gut, am späten Abend hatte ich alles und war 60€ ärmer. Aber jetzt fühle ich mich energetisch autark, wenn nur die Bordbatterie nicht schlapp macht ;-(
Und noch ein schönes Wolkenbild, leider immer noch ohne Meer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.