Formalien und Energiethema

Jetzt da die Tage bis zur Abfahrt langsam in Richtung 1 gehen, mu├č wie immer alles noch schnell abgeschlossen werden, als da sind:

1) Der ADAC IBS (Internationaler Bootsschein) bedarf eines Ausweises am Bootsheck in Form der Nummer und des Heimathafens !!

Ist erledigt ­čśë

2) Der Mast darf hinten nicht ├╝ber den Trailer/Bootsk├Ârper rausstehen !!

upps, sieht man nicht richtig, aber vorne weit ├╝ber, dass heisst hinten b├╝ndig;-)

3) Mein Anliegen Energieunabh├Ąngigkeit ist erf├╝llt. Ich habe jetzt an Bord auch meine EFOY-Anlage vom Womo im Einsatz, dass heisst in Zukunft mit 10 Liter Methanol habe ich ca 6 -8 Wochen meinen Strombedarf (incl. K├╝hlbox) abgedeckt. Ich freue mich auf 2015 und meine Wiese. Ankern und vor Fels ohne dauernd eine Steckdose suchen zu m├╝ssen:

Dann habe ich noch durch meinen BBM (Bootsbaumeister) Jens alle alten und unn├╝tzen Befestigungen der alten Kuchenbude entfernen und sauber wieder mit Gelcoat versiegeln lassen.

4) Meinen Ankerkastendeckel hat Jens vorne bei ca. 7cm abgetrennt und festlamiert. Damit kann ich jetzt den Rest sauber ├Âffnen, denn meine Harken-Fockrolltrommel lies das durch die Gr├Â├če nie zu. Kleinigkeiten, die aber das Leben an Bord verbessern.

5) Trailer kriegt noch vier neue Pneus, Metallventile und eine bessere Anh├Ąngerkupplung f├╝r die langen Fahrten

http://www.winterhoff.de/produkt-kategorie/sicherheitskupplung-mit-spurstabilisierung-bis-3500-kg

Und jetzt muss noch alles geladen werden und dann gehts los.

Ich freue mich auf morgen und alles, was ich noch nicht kenne. ­čśë
Walter aka mirror
(written w/h Blogpress/iPad3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.